Der Papst kommt!

Das heißeste Thema an diesem heißen Tag in Philly: Am 26.-27. September kommt der Papst Franziskus zum World Meeting of Families (Welttreffen der Familien) hierher. Das Erzbistum Philadelphia rechnet mit ca. 1 Mio. Zuschauern bei der geplanten Freiluftmesse in der Innenstadt; die Nachrichtenmedien erzählen von ca. 2 Mio. Besuchern.
POPE-FRANCIS

Die Vorbereitungen der Stadtverwaltung gleichen dem Umgang mit einer drohenden Naturkatastrophe. In der Innenstadt wird am Wochenende des Papstbesuchs ein Bereich von ca. 1.000 Hektaren – das sogenannte Traffic Box – eingezäunt und für Autos gesperrt. Das Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln geht ausschließlich mit besonderen Tageskarten, von denen man erwartet, dass sie schnell ausverkauft werden. Wie Bürgermeister Michael Nutter gestern ankündigte, ist das Secret Service (als Leibgarde des US-Präsidenten bekannt) für Sicherheit zuständig.

1979 besuchte Johannes Paul II die Stadt der brüderlichen Liebe. Damals nahmen 1 Mio. Menschen an der Freiluftmesse teil, und alles lief glatt. Aber die Welt ist heute anders…

Während Nichtkatholiken das Gefühl bekommen, sie sollten lieber ihre Lebensmittelvorräte aufstocken und zu Hause bleiben, will der Erzbischof Charles Chaput möglichst viele seiner ca. 4 Mio. Schäfchen in die Stadt locken:

The visit of Pope Francis to Philadelphia can spark a whole new spirit of life in our region and in our Church. But we need to join him here personally. It’s worth the effort of coming into the city. It will be spectacular.

Immerhin gibt es ein Thema, zu dem sich die Gastgeber keine Gedanken machen müssen: Wie der Bürgermeister gestern bekanntgab, wird sich der Papst wohl selbst um das passende Wetter kümmern!

Pope John Paul II and more than one thousand priests delivered communion on the Benjamin Franklin Parkway in October 1979. AP Photo
Benjamin Franklin Parkway, Oktober 1979. AP Photo

Leave a Reply